Wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d) mit Arbeitsschwerpunkt: Modellbasierte (Bio-)Verfahrenstechnik

Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik Wissenschaftszentrum Weihenstephan Technische Universität München

Der Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik der Technischen Universität München (School of Life Sciences, Freising) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d) mit dem Arbeitsschwer- punkt modellbasierte (Bio-)Verfahrenstechnik (Bildverarbeitung/Simulation filamentöser Mikroorganis- men).

Projekt

Filamentöse Mikroorganismen werden in biotechnologischen Prozessen für die Produktion von z.B. Antibiotika, organischen Säuren und Proteinen eingesetzt. Die Morphologie der filamentösen Mikroorganismen spielt im Pro- duktionsverlauf eine entscheidende Rolle und variiert zwischen dispersen Hyphen, kleinen Aggregaten und größe- ren Pellets. Um Produktionsprozesse mit filamentösen Mikroorganismen zu optimieren, wird ein mechanistischer Modellansatz für deren morphologische Entwicklung verfolgt. Zur umfassenden Beurteilung der Morphologie wurde am Lehrstuhl kürzlich eine 3D-Analysemethode basierend auf μ-Computertomographischen Bildern entwickelt, diese soll erweitert und verbessert werden. Die Bearbeitung des Projektes erfolgt im Rahmen eines DFG-Schwer- punkprogramms. Ihre Kernaufgaben im Rahmen dieses deutschlandweiten Forschungsverbundes sind die Analyse und Modellierung der experimentellen Daten verschiedener Partner.

Ihr Profil

Geeignete Bewerber:innen besitzen gute Kommunikationsfähigkeiten, großes Interesse an interdisziplinärer Zu- sammenarbeit sowie an simulationstechnischen bzw. mathematischen Fragestellungen. Voraussetzung für eine Einstellung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium in den Fächern Ver- fahrenstechnik/Chemieingenieurwesen, Biotechnologie, Rechnergestütztes Ingenieurwesen oder einer verwand- ten Fachrichtung. Vorkenntnisse in der mathematischen Modellierung, der numerischen Lösung von partiellen Differentialgleichungen und/oder in der Bildanalyse sind von Vorteil.

Unser Angebot

Die Position soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Die Stelle ist befristet. Die Möglichkeit zur Pro- motion ist gegeben. Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen, wissenschaftlich geprägten Arbeitsplatz mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum. Die Bezahlung erfolgt gemäß Qualifikation nach TV-L. Schwerbe- hinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben

Bewerbung

Senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an svt-jobs@wzw.tum.de. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unter- lagen. Für Rückfragen wenden sie sich gerne an:

Technische Universität München

Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik Prof. Dr.-Ing. Heiko Briesen Gregor-Mendel-Straße 4, 85354 Freising Tel. +49 8161 71-3271 Heiko.Briesen@tum.de www.wzw.tum.de/svt

www.tum.de

Passus / Hinweis zum Datenschutz:
Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundver- ordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung abrufbar unter http://go.tum.de/554159. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Daten- schutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an svt-jobs@wzw.tum.de