Projekt- / Bachelor- / Masterarbeit: Potentialanalyse von Ansätzen zur Prozessmodellierung für die kundenindividuelle Entwicklung von resorbierbaren Implantaten in der Medizintechnik

Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung der RWTH Aachen erforscht interdisziplinär ein breites Spektrum aktueller, zukünftiger und industrierelevanter Fragestellungen. Der Bereich Systems Engineering – Design Methodology des MSE befasst sich schwerpunktmäßig mit Methoden des Model Based Systems Engineering als zentralem Element künftiger, industrieller Produktentstehungsprozesse.
Im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojektes am MSE sollen Methoden und Ansätze für die Modellierung eines Produktentstehungsprozesses erforscht werden, der einen effizienten Änderungsprozess medizinischer Produkte und ihre frühzeitige Zertifizierung ermöglicht. Allerdings steht die Erforschung einer geeigneten Methode für die Prozessmodellierung in der Medizintechnik noch am Anfang. Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll daher recherchiert und erörtert werden, inwiefern der modellbasierte Entwick-lungsansatz eine geeignete Methode für die Modellierung des Produktentste-hungsprozess in der Medizintechnik darstellt.

Aufgaben:

  • Einarbeitung in die allgemeine Modell- und Systemtheorie
  • Literaturrecherche von Ansätzen zur Modellierung von Prozessen in der Produktentstehung
  • Analyse der Produktentstehungsprozesse in der Medizintechnik
  • Klassifikation und Vergleich der recherchierten Ansätze
  • Ableitung von Potentialen der recherchierten Ansätze für die Modellierung der Prozesse in der Medizintechnik am Beispiel der Entwicklung von resorbierbaren Knochenimplantaten
  • Optional: Erarbeitung eines grundlegenden modellbasierten Entwicklungsframeworks für die Medizintechnik

Voraussetzung:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an modellbasierter Produktentstehung und Prozessen
  • Interesse an interdisziplinären Fragestellungen

Wir bieten:

  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit
  • Intensive Betreuung
  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Sehr gutes Arbeitsklima

 

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Franziska Wieja, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Eilfschornsteinstraße 18, 52062 Aachen
franziska.wieja@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an franziska.wieja@imse.rwth-aachen.de