Masterarbeit: Entwicklung von Workflows in SysML zur Unterstützung der Validierung und Redesign von mechanischen Komponenten

Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Maschi­ne­nele­menten und bildet dieses in ex­per­imen­tell validierten Modellbe­schreibun­gen ab. Diese Modellbe­schrei­bun­gen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust- und Geräuschverhalten ge­samt­hafter technischer Sys­teme mit Fokus auf die An­triebs­technik zu analysieren und zu gestalten. Die entwickelten Modelle dienen zudem der Erforschung und Entwicklung von Methoden des Model Based Systems Engineering (MBSE) als zentrales Element künftiger, industrieller Produkt­entstehungsprozesse.

Die Anwendung von MBSE in der realen Welt stellt Systemingenieure jedoch vor große Heraus­for­der­un­gen. Vor allem ist es schwierig, einen allgemeinen Rah­men für die systematische Or­ga­ni­sa­tion von Daten im System­entwick­lungs­pro­zess zu entwickeln.

Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist es daher, einen iterativen Workflow zu erstellen, um den Entwurfs-, Simula­tions- und Testprozess für mechanische Komponenten von Windkraftanlagen im System Modeling Language (SysML) Modell zu sequenzieren. Hierzu ist es erforderlich, Datenkonsistenz zwischen den Multi-Domain-Modellen und einen se­quent­iellen Test­prozess basierend auf Analysezwecken berücksichtigt zu werden.

Abschließend soll ein agiler Entwurfs­prozess integriert werden, durch den die Feedback- und Optimierungs­analyse anhand des Systemmodells mög­lich wird.

Aufgaben:

  • Literaturrecherche zu Systems Engineering
  • Entwicklung Validierungs-Workflows durch Sequenzierung von Simulationsmodellen von Windkraftanlagen
  • Einrichten eines umfassenden Systemmodells zur Unterstützung des Redesign- und Optimierungsprozesses
  • Bewertung des Workflows in SysML Modelle

Voraussetzungen:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an Systemmodellierung und Produktentwicklung
  • Fähigkeit Dinge neu zu denken
  • Vorkenntnisse in Systemtechnik und Programmierung sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich

Wir bieten:

  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Homeofficefähige Arbeit (VPN-Verbindung zum Institut)

Vielversprechendes Thema und Erfahrung für eine zukünftige Karriere

 

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Yizhe Zhang, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Eilfschornsteinstraße 18, 52062 Aachen
yizhe.zhang@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an yizhe.zhang@imse.rwth-aachen.de