Bachelor- / Masterarbeit: Entwicklung einer Methodik zur temperaturbasierten Zustandsüberwachung von digitalisierten Gleitlagern

Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Maschinenelementen. Die Zustandsüberwachung von Maschinenelementen ist für die fortschreitende Digitalisierung im Maschinenbau von grundlegender Bedeutung. Mithilfe von Zustandsüberwachungssystemen können kritische Betriebszustände sowie sich anbahnende Schäden der Maschinenelemente im Idealfall sofort detektiert werden. Durch eine frühzeitige Erkennung von Schäden können Maschinen bedarfsgerecht gewartet werden, sodass die geplanten Wartungsintervalle verlängert und Kosten eingespart werden können.

In dieser Arbeit liegt der Fokus auf der Überwachung von Gleitlagern. Wichtige Größen zur Abschätzung von gebrauchsdauerbegrenzenden Zuständen in Gleitlagern stellen die Lagertemperatur und die Schmierspalthöhe dar. Die Schmierspalthöhe kann wiederum indirekt über die Temperaturverteilung in Laufflächennähe bestimmt werden.

Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer Methode zum temperaturbasierten Condition Monitoring von Gleitlagern. Die mittels der entwickelten Methodik erzielbaren Ergebnisse sollen anschließend simulativen Ergebnissen gegenübergestellt und hinsichtlich ihrer Güte evaluiert werden.

Aufgaben:

  • Literaturrecherche/ Einarbeitung in die Thematik
  • Bewertung kommerziell angewandter Condition Monitoring Systeme für Gleitlager hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile
  • Erstellung eines Skriptes zur temperaturbasierten Spalthöhenermittlung in MATLAB
  • Simulative Zustandsermittlung mittels gekoppelter FE- und TEHD-Simulation
  • Analyse und Interpretation der Ergebnisse

Voraussetzung:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an Themengebieten der Gleitlager- sowie Sensortechnik
  • Vorkenntnisse in MATLAB wünschenswert
  • Erste Erfahrungen mit Mehrkörper-Simulationen von Vorteil

Wir bieten:

  • Aktuell relevante und zukunftsorientierte Problemstellung
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsschwerpunkte
  • Zügige Bearbeitungsmöglichkeit
  • Intensive Betreuung
  • Sofortiger Beginn oder nach Absprache
  • Sehr gutes Arbeitsklima

 

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Thao Baszenski, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Schinkelstraße 10, 52062 Aachen
thao.baszenski@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an thao.baszenski@imse.rwth-aachen.de