Studentische Hilfskraft (m/w/d) im Systems Engineering

Webseite Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Maschinenelementen und bildet dieses in experimentell validierten Modellbeschreibungen ab. Diese Modellbeschreibungen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust und Geräuschverhalten gesamthafter technischer Systeme mit Fokus auf die Antriebstechnik zu analysieren und zu gestalten.

Der Bereich Systems Engineering befasst sich schwerpunktmäßig mit Methoden des Model Based Systems Engineering. In Kooperation mit dem Bereich Lagertechnik entwickeln wir Methoden, um die Wartungsintervalle von Helikoptergetrieben modellbasiert auf Basis von Verschleißprognosen festzulegen.

Um Stillstandszeiten und Wartungskosten in Luftfahrtsystemen zu minimieren muss die Zeit zwischen den Wartungen (TBO) zuverlässig vorhergesagt werden. Heutzutage erfolgt die Bestimmung der TBO und die Auswahl der zu tauschenden Komponenten basierend auf Erfahrungswissen. Daraus resultiert, dass die TBO konservativ geschätzt wird und der Austausch von Komponenten bereits vor Ende der Lebensdauer erfolgt. Ziel des Forschungsprojekts MoVerHu ist Verlängerung der TBO durch die modellbasierte Vorhersage von TBOrelevanter Verschleißvorgängen und Abschätzung der Gesamtintervalle der Komponenten. Dazu entwickeln wir mit Ansätzen des Model-based Systems Engineering ein Systemmodell, in dem relevante Verschleißmodelle des Helikoptergetriebes integriert und zu einem systemischen Verschleißmodell aggregiert werden.

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung eines Systemmodells für ein Helikoptergetriebe
  • Implementierung von Verschleißmodellen
  • Integration der Verschleißmodelle in das Systemmodel

Ihr Profil:

  • Eigenständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Vorkenntnisse in Matlab und MBSE (SysML/UML, Cameo Systems Modeler) von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich
  • Interesse an Helikoptergetrieben
  • Aktuelles Studium an einer Hoch- oder Fachhochschule

Wir bieten:

  • Einblicke in ein hochgradig zukunftsrelevantes Forschungsfeld
  • Spannende Mitarbeit im Forschungsteam
  • Home-Office mit Remote-Zugriff auf Institutsinfrastruktur möglich
  • Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten
  • Umfang von 7-10 Wochenstunden möglich

Die vollständige Ausschreibung findest du hier.

 

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Kathrin Boelsen, M. Sc. RWTH
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Eilfschornsteinstraße 18, 52062 Aachen
kathrin.boelsen@imse.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an kathrin.boelsen@imse.rwth-aachen.de