Wirtschaftlichkeitsanalyse von Faserverbundkunststoff (FVK)-Wasserstoffleitungen

Webseite Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen

Betrachtung der Gesamttechnologie zur Fertigung von neuartigen Medienleitungen zum Einsatz in Elektrolyseuren, um deren wirtschaftliches Potential zu bestimmen

Das Ziel der Arbeit ist eine Analyse des Herstellungsprozesses von beschichteten FVK-Rohren aus finanzieller Sicht.

Thema der Arbeit:

Kunststoffrohre stellen eine günstigere Alternative zu Edelstahlrohren dar, wenn sie die selben Anforderungen erfüllen können. Deswegen erforscht die Arbeitsgruppe die Verstärkung und Funktionalisierung von Kunststoffrohren. In deiner Arbeit soll der Gesamtprozess für die Herstellung von diesen mehrschichtigen FVK-Medienleitungen  von der finanziellen Seite analysiert und bewertet werden.

Die Arbeit hat Bezug zu diesem Forschungsprojekt:

Das Forschungsprojekt befasst sich mit der Auslegung, dem Fügen und dem Prüfen von FVK-Rohren, um Edelstahl-Rohre in Anwendungsgebieten im Wasserstoffkontakt zu ersetzen. Die Rohre werden mit Glasfasern verstärkt, um dem Druck standzuhalten und eine plasmapolymerisierte Barriereschicht wird entwickelt, um die Permeation von Wasserstoff aus dem Rohr zu verhindern.

Zielsetzung:

Das Ziel der Arbeit ist eine Betrachtung des Herstellungsprozesses vom Rohmaterial bis hin zu fertigen, beschichteten FVK-Rohren aus finanzieller Sicht. Alle Kosten der Produktionskette werden zusammengetragen, analysiert und mit den Kosten von Edelstahl-Rohren verglichen. Am Ende steht eine Bewertung von verschiedenen Produktionsszenarien.

Deine Aufgabenstellung:

Für eine Bachelorarbeit bearbeitest du folgende Aufgabenstellungen:

  • Recherche von Material-, Anlagen- und Produktionskosten
  • Aufstellen verschiedener Produktionsszenarien
  • Zusammenfassung der Rechercheergebnisse und Vergleich zwischen Kunststoff und Edelstahl

Dein Profil:

  • technisches oder naturwissenschaftliches Studium (Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau / Werkstoff- und Prozesstechnik), Betriebswirtschaftslehre
  • Spaß an tiefgehender, selbstständiger Recherchetätigkeit
  • Motivierte, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • Interesse an Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

Falls du Interesse an einer Abschlussarbeit am IKV und an dieser Aufgabenstellung hast, melde dich bei mir. Den genauen inhaltlichen Umfang und den Zeitplan stimmen wir individuell miteinander ab.

Dein Ansprechpartner:

Petar Peric, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-98832
E-Mail: petar.peric@ikv.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an jobs@ikv-aachen.de