Steigere die Nachhaltigkeit von langfaserverstärkten Kunststoffen (LFT)

Webseite Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen

Ziel der Arbeit ist die Herstellung nachhaltiger LFT-Bauteile im Pressverfahren durch Einsatz von Post-Industrial und Post-Consumer-Sekundärrohstoffen.

Zur Herstellung faserverstärkter Leichtbauteile haben sich langfaserverstärkte Thermoplaste (LFT) aufgrund der wirtschaftlichen Fertigung in Fließpressverfahren etabliert. Beim Fließpressen von LFT wird ein plastifiziertes LFT-Halbzeug in einem Tauchkantenwerkzeug unter Wärmeeinfluss verpresst.

Die Arbeit hat Bezug zum Forschungsprojekt „LFT Recycling“
Die Arbeit wird in der Arbeitsgruppe Recycling faserverstärkter Kunststoffe durchgeführt. Im Rahmen des Projektes „LFT-Recycling“ verfolgen wir das Ziel, die Rezyklat-Einsatzquoten durch eine homogene und faserschonende Aufbereitung der Rezyklate für LFT im Pressverfahren deutlich zu erhöhen.
Zielsetzung:
Ziel der Arbeit ist eine umfassende Analyse der Einflussfaktoren auf die Verarbeitung und das Bauteilverhalten von LFT-Bauteilen unter Verwendung von Rezyklaten. Auf Basis der Analyse soll ein Prozessfenster definiert werden, in dem eine möglichst faserschonende Verarbeitung der Rezyklate erreicht wird.

Deine Aufgabenstellung:
Für eine Bachelorarbeit bearbeitest du folgende Aufgabenstellungen:

  • Einarbeitung in den Stand der Technik zur Bewertung von aktuellen Herausforderungen bei der Verarbeitung von LFT-Rezyklaten
  • Herstellung von LFT-Bauteilen mit Rezyklatanteil im Pressverfahren und Untersuchung der resultierenden Faserlängenverteilungen in Abhängigkeit der gewählten Prozessparameter
  • Ermittlung der resultierenden mechanischen Kennwerte der LFT-Bauteile
  • Ermittlung eines geeigneten Prozessfensters für eine möglichst faserschonende Aufbereitung der Rezyklate

Für eine Masterarbeit bearbeitest du folgende Aufgabenstellungen:

  • Einarbeitung in den Stand der Technik zur Bewertung von aktuellen Herausforderungen bei der Verarbeitung von LFT-Rezyklaten
  • Herstellung von LFT-Bauteilen mit Rezyklatanteil im Pressverfahren und Untersuchung der resultierenden Faserlängenverteilungen in Abhängigkeit der gewählten Prozessparameter
  • Auswahl und Erprobung geeigneter Additive zur Verbesserung der Materialqualität bei der Aufbereitung von Rezkylaten
  • Untersuchung des Einflusses der Recyclingschritte auf die thermoplastische Matrix
  • Ermittlung der resultierenden mechanischen Kennwerte der LFT-Bauteile
  • Ermittlung eines geeigneten Prozessfensters für eine möglichst faserschonende Aufbereitung der Rezyklate.

Dein Profil:

  • technisches oder naturwissenschaftliches Studium (Maschinenbau, Simulation Sciences, Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Werkstoff- und Prozesstechnik, Materialwissenschaften, Umweltingenieurswissenschaften, angewandte Chemie oder Polymerwissenschaften,…)
  • Kommunikativ und Teamfähig
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Interesse an der Steigerung der Nachhaltigkeit von Kunststoffen
  • Spaß an der praktischen Arbeit im Technikum

Den Zeitplan und die detaillierte Aufgabenstellung legen wir gemeinsam fest. Wenn du Interesse am Thema Kreislaufwirtschaft und einer praktischen Arbeit hast, melde dich einfach bei mir.

Dein Ansprechpartner:
Vera Austermann, M.Sc.
Telefon: 0241 80 23823
E-Mail: vera.austermann@ikv.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an jobs@ikv-aachen.de