Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) für das Arbeitsgebiet Flüssigimprägnieren und Materialcharakterisierung vernetzender Formmassen

Webseite Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen

Für die Bearbeitung des Forschungsgebietes „Flüssigimprägnierverfahren und Materialcharakterisierung vernetzender Formmassen“ suchen wir zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (TV-L 13)

Faserverstärkte Kunststoffbauteile mit hohen Anforderungen an die Maßhaltigkeit und die Oberfläche werden häufig im Flüssigimprägnierverfahren hergestellt. Während der Verarbeitung der vernetzenden Formmasse (z. B. Epoxidharze) kommt es zur vernetzungsabhängigen Änderung der Eigenschaften des Harzsystems. Die Entwicklung der Eigenschaften während des Aushärtungsprozesses von Epoxidharzen trägt maßgeblich zur Entwicklung von Eigenspannungen und daraus resultierenden prozessbedingten Verformungen der duroplastischen Verbundwerkstoffe bei. Eine notwendige Voraussetzung für die Beschreibung der resultierenden Formteileigenschaften ist daher eine umfassende Charakterisierung des Materialverhaltens während der Aushärtung.

Vor diesem Hintergrund beinhaltet das Arbeitsgebiet folgende Themenschwerpunkte:

  • Charakterisierung des thermischen, rheologischen und mechanischen Materialverhaltens von vernetzenden Formmassen während der Aushärtung. Dies beinhaltete auch die Erweiterung und Weiterentwicklung von Versuchsständen zur prozessnahen Materialcharakterisierung.
  • Modellierung des Materialverhaltens, um das Werkstoffverhalten vernetzender Formassen realitätsnah vorherzusagen.
  • Praktische Untersuchungen zur Entwicklung eines innovativen Dosierkonzeptes zur Dosierung von Reaktivmischungen im Flüssigimprägnieren.

Ihre Aufgabe:
Als Leiter(in) der Arbeitsgruppe sind Sie verantwortlich für die wissenschaftliche und finanzielle Planung sowie die Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der faserverstärkten Kunststoffe. Dabei initiieren und bearbeiten Sie sowohl öffentlich geförderte Forschungsprojekte als auch Projekte in direkter Zusammenarbeit mit der Industrie. In diesem Zusammenhang beteiligen Sie sich aktiv an der Definition relevanter Fragestellungen und der Ableitung neuer Forschungsideen.

Im Rahmen dieser Arbeiten leiten Sie ein motiviertes Team aus studentischen Hilfskräften und betreuen Bachelor- und Masterarbeiten. Zusätzlich übernehmen Sie Aufgaben im Bereich der Lehre an der RWTH Aachen. Sie bauen intensive Kontakte zu zahlreichen nationalen und internationalen Industrieunternehmen sowie Forschungsstellen auf und pflegen diese. Selbstverständlich vertreten Sie Ihr Fachgebiet in Präsentationen und Vorträgen auf Tagungen, Symposien und in der Aus- und Weiterbildung.

Ihre Qualifikation:
Sie haben erfolgreich einen Diplom- oder Masterstudiengang im Maschinenbau mit der Fachrichtung Kunststofftechnik oder Verfahrenstechnik an einer Technischen Hochschule oder Universität studiert. Idealerweise verfügen Sie bereits über praktische Erfahrung in der Verarbeitung von reaktiven Kunststoffen und grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. MATLAB, Python).

Ihre Begeisterung für eigenständiges Arbeiten spiegelt sich in Ihrer Fähigkeit wider, komplexe Problemstellungen strukturiert anzugehen. Sie sind offen und kommunikativ im Umgang mit anderen und besitzen die Eigenschaft, sich selbst und Ihr Team zu motivieren. Neben Ihren exzellenten Deutschkenntnissen beherrschen Sie die englische Sprache sowohl in Wort als auch in Schrift auf hohem Niveau, sodass Sie Forschungsergebnisse erfolgreich in renommierten Fachzeitschriften veröffentlichen können. Zudem verfügen Sie über umfassende Kenntnisse im sicheren Umgang mit MS Windows und Office-Anwendungen.

Unser Angebot:
Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre eigenen Ideen praxisnah umzusetzen und neue Forschungsthemen zu beantragen. Wir bieten Ihnen weiterhin spannende, abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben in einem aufgeschlossenen, hoch motivierten Team von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, in dem Sie eigenverantwortlich mitarbeiten werden.

Ihre Aufgaben ermöglichen Ihnen einen intensiven Kontakt, sowohl zu Partnern aus der Industrie als auch aus der Wissenschaft. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Promotion im o.g. Themengebiet.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter Faserverstärkte Kunststoffe und Polyurethane
Dominik Foerges, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-23884
dominik.foerges@ikv.rwth-aachen.de

Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte digital an: bewerbungen@ikv.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an jobs@ikv-aachen.de