Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) für das Arbeitsgebiet Fügetechnik – Ultraschallschweißen

  • Vollzeit
  • Überall

IKV

Die Fügetechnik ist eine Schlüsseltechnologie des einundzwanzigsten Jahrhunderts und
wesentlicher Bestandteil innovativer Lösungen der vielfältigen gesellschaftlichen
Herausforderungen unserer Zeit. Das Kunststoffschweißen ermöglicht die Fertigung
hochkomplexer Bauteilsysteme, bei den herkömmliche urformende Verfahren wie das Spritzgießen
oder Extrusionsprozesse an ihre Grenzen stoßen. Insbesondere Serienschweißverfahren
reduzieren den Montageaufwand erheblich, senken somit die Fertigungskosten und steigern
gleichzeitig die Funktionsintegration. Alleinstellungsmerkmale des Ultraschallschweißverfahrens
sind extrem kurze Schweißzeit (von unter 1 s), ein hohes Automatisierungspotenzial sowie ein vergleichsweise geringer Energieverbrauch, was hervorrangende Zukunftsaussichten für die weitere Marktverbreitung und gleichermaßen innovativen Anwendungsfelder mit sich bringt.

Die Ultraschallschweißtechnologie ist seit Jahrzehnten fest im IKV verankert und blickt auf eine
äußerst erfolgreiche Forschungshistorie zurück. So wurden bspw. die Grundlagen für die Beschreibung
der Erwärmungsmechanismen des Ultraschallschweißens bereits in den 70er des letzten Jahrhunderts am
IKV entwickelt und haben bis heute bestand. Aktuelle Fragestellungen der Arbeitsgruppe widmen sich
der Steigerung der Qualitätssicherung, der Analyse von prozesskettenübergreifenden Einflussfaktoren
auf die Schweißnahtqualität oder innovativen Ansätzen zur Materialdatenermittlung im
Ultraschallbereich sowie der simulativen Abbildung des Ultraschallschweißprozesses.

Für die Bearbeitung des Forschungsgebietes „Fügetechnik – Ultraschallschweißen“ suchen wir zur Verstärkung unseres Teams zum 01.10.2023 eine/n wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (TV-L 13).

Ihre Aufgabe
Als Leiter(in) der Arbeitsgruppe sind Sie verantwortlich für die wissenschaftliche und finanzielle
Planung sowie die Durchführung von Forschungsprojekten. Dabei initiieren und bearbeiten Sie sowohl
öffentlich geförderte Forschungsprojekte als auch Projekte in direkter
Zusammenarbeit mit der Industrie. In diesem Zusammenhang beteiligen Sie sich aktiv an der
Definition relevanter Fragestellungen und der Ableitung neuer Forschungsinhalte.
Im Rahmen dieser Arbeiten leiten Sie ein motiviertes Team aus studentischen Hilfskräften und
betreuen Bachelor- sowie Masterarbeiten. Zusätzlich übernehmen Sie Aufgaben im Bereich der Lehre an
der RWTH Aachen. Sie bauen intensive Kontakte zu zahlreichen nationalen und internationalen
Industrieunternehmen sowie Forschungsstellen auf und pflegen diese. Selbstverständlich vertreten
Sie Ihr Fachgebiet in Präsentationen und Vorträgen auf Tagungen und Konferenzen.

Ihre Qualifikation
Sie verfügen über einen überdurchschnittlichen Universitätsabschluss (Diplom oder Master) im
Bereich Maschinenbau, Werkstoff- und Prozesstechnik oder in einem vergleichbaren Fachbereich.
Idealerweise verfügen Sie bereits über praktische Erfahrung mit Kunststoffschweißverfahren. Sie
haben Erfahrung in den Bereichen Kunststoffverarbeitung, Modellierung und Simulation bzw. sind in
der Lage, sich schnell in diese Themen einzuarbeiten.
Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an analytischer und konzeptioneller Denkfähigkeit aus. Sie
haben Spaß am selbständigen Arbeiten und sind in der Lage, komplexe Probleme strukturiert zu
bearbeiten. Darüber hinaus sind Sie offen im Umgang mit anderen Menschen und besitzen die
Fähigkeit, sich selbst und andere zu motivieren. Neben der deutschen Sprache beherrschen Sie die
englische Sprache sehr gut in Wort und Schrift. Den sicheren Umgang mit MS Windows und Office
setzen wir voraus.

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine spannende, abwechslungsreiche und vielseitige Aufgabe in einem
aufgeschlossenen, hoch motivierten Team von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, in dem Sie
eigenverantwortlich mitarbeiten werden

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr.-Ing. Martin Facklam

Telefon: +49 241 80-93817
martin.facklam@ikv.rwth-aachen.de
Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte digital an:
bewerbungen@ikv.rwth-aachen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an martin.facklam@ikv.rwth-aachen.de