»SOFTWAREENTWICKLUNG FÜR EINEN DEMONSTRATOR ZUR AUTOMATISCHEN ZELLERKENNUNG UND SEPARATION«

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 75 Institute und
Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte
Forschung. Rund 29.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,8 Milliarden Euro.

Im Labor der Zukunft laufen immer Schritte vollständig automatisch ab. Hierzu gehören die
Beobachtung, Analyse und Separation von Zellkulturen. Im Rahmen des Projekts »Liftoscope« wird ein
Aufbau erforscht, der diese drei Schritte vereint. Dazu werden die Zellen mittels eines High-Speed-
Mikroskops untersucht, bevor ein KI-basierter Erkennungsalgorithmus Zellen für die Separation
auswählt. Zur Separation werden die Zellen im sogenannten »LIFT«-Verfahren mittels Laser transferiert.
Derzeit wird ein Demonstrator für das Gesamtsystem errichtet. Hierfür muss eine Steuersoftware
implementiert werden, die die verschiedenen Komponenten abstimmt und einen flüssigen Prozess
garantiert. Darüber hinaus wird eine Optimierung der Abläufe angestrebt, um eine geringe Prozesszeit
und hohe Präzision zu erreichen.
Hierbei bist du gefragt. Wenn du dich für Softwareentwicklung und Automatisierung interessierst und
damit aktiv zum Labor der Zukunft beitragen möchtest, dann bewirb dich jetzt!

 

Was Du bei uns tust

  • Entwicklung einer Nutzersoftware für einen Demonstrator inklusive graphischer Benutzeroberfläche
  • Einbettung verschiedener Programme zur Steuerung der Hardware in ein Gesamtframework
  • Optimierung der Prozesskette und von Einzelschritten
  • Validierung der Software und Tests am Demonstrator

Was Du mitbringst

  • Du studierst Informatik, Computational Engineering Science, Elektrotechnik,
    Automatisierungstechnik, Maschinenbau oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache, idealerweise C++ oder C#
  • Interesse an komplexen mechatronischen Systemen, automatisierter Bildverarbeitung und Arbeit in
    interdisziplinären Teams
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch

Was Du erwarten kannst

  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines aktuellen und praxisrelevanten Themas
  • Eine professionelle Betreuung und fachliche Unterstützung bei der Erstellung deiner Abschlussarbeit
  • Mitwirkung in innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit namhaften Industriepartnern
  • Ein hochmoderner Maschinenpark, ausgestattet mit Edge-Cloud-Systemen und einer 5G- Infrastruktur

Hinweis: Die Projekt- oder Abschlussarbeit kannst du bei uns ab sofort und in direkter Kooperation mit
dem Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement durchführen. Das Fachpraktikum ist
gemäß den Richtlinien der RWTH Aachen University bevorzugt bei einem produzierenden
Industrieunternehmen abzuleisten und kann nur in Ausnahmefällen bei uns stattfinden.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen:

https://jobs.fraunhofer.de/job-invite/33124/

Fragen zu dieser Abschlussarbeit beantwortet Dir gerne:
Florian Narrog M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Produktionsmesstechnik
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
Telefon: +49 241 8904-454

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte jobs.fraunhofer.de.