Bachelor/Masterarbeit: »Pipeline für maschinelles Lernen im Kunststoff-3D-Druck«

Webseite Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 75 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 29.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,8 Milliarden Euro.

Voraussetzung für den Einsatz von Machine Learning (ML) und Artificial Intelligence (AI) ist die Integration von Daten aus verschiedenen Datenquellen und deren Aufbereitung für die anschließende Auswahl geeigneter Algorithmen. Die Aktivitäten zur Datenverknüpfung und Datenvorverarbeitung sind komplex und zeitaufwendig, bestimmen jedoch maßgeblich die Leistungsfähigkeit eines entwickelten Modells. Wie Produktionsdaten integriert und aufbereitet werden, hängt stark vom Anwendungsfall ab und stellt daher eine zentrale Herausforderung dar. Für einen industriellen Anwendungsfall aus dem Polymer 3D-Druck soll im Rahmen dieser Abschlussarbeit eine Pipeline zur Datenverknüpfung und Datenvorverarbeitung mit anschließender Modellierung erarbeitet werden. Ein Fokus soll dabei auf Modularität und Übertragbarkeit der Ergebnisse auf ähnliche Prozesse gelegt werden.

Was Du bei uns tust

  • Einarbeitung in den Stand der Technik zur Datenintegration und -aufbereitung sowie Kunststoff 3D Druck
  • Entwicklung einer Pipeline zur Verknüpfung und Vorverarbeitung von Produktionsdaten aus einem 3D-Druck Prozess
  • Initiales Trainieren eines ML-Modells
  • Softwareseitige Implementierung der entwickelten Pipeline
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

Was Du mitbringst

  • Du studierst Maschinenbau, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder ein vergleichbares Fach
  • Erste Erfahrungen im Bereich von Data Science sind von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Teamgeist
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch

Was Du erwarten kannst

  • Interdisziplinäres Forschungsfeld an der Schnittstelle zwischen Data Science und 3D-Druck
  • Möglichkeit zur Mitarbeit in einem industrienahen Forschungsprojekt und in einem engagierten Team
  • Ausrichtung der Abschlussarbeit nach eigenen Interessen möglich

Fragen zu dieser Abschlussarbeit beantwortet Dir gerne:
Henrik Heymann M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Produktionsqualität
Telefon: +49 241 8904-478

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte s.fhg.de.