Bachelor/Masterarbeit: »Finanzierung von Deep Tech Start-ups am Beispiel der Mobilitätsbranche«

Webseite Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 75 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 29.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,8 Milliarden Euro.

Eine der größten Herausforderungen von Start-ups in Deutschland ist die Sicherstellung der Finanzierung. Dies betrifft insbesondere sogenannte Deep Tech Start-ups, deren Produktfokus in hochtechnologischen Bereichen, wie z. B. der Medizintechnik, Robotik, Maschinenbau oder der Mobilitätsbranche, liegt. Aufgrund langer Entwicklungszyklen, unverzichtbarem Expertenwissen etc. haben diese einen substantiellen Kapitalbedarf. Bei Deep Tech Start-ups ist vor allem in den späten Entwicklungsphasen der Bedarf an finanzstarken Investoren besonders hoch, bspw. um in einen Markt einzutreten oder die notwenige Produktionsinfrastruktur aufzubauen. Die Besonderheiten von Deep Tech Start-ups schränken die Bandbreite potenzieller Investoren jedoch ein. Für Deep Tech Start-ups ist es folglich besonders wichtig ist, die Anforderungen geeigneter Investoren zu kennen, ebenso wie die eigenen Vorstellungen an eine Kooperation sowie die Value Proposition an den Investor transparent aufzeigen zu können.

Das Ziel dieser Abschlussarbeit ist die Unterstützung von Deep Tech Start-ups bei einer phasenspezifischen Ausrichtung auf den Eigenkapitalmarkt. Basierend auf einer Analyse der technologischen Einzigartigkeiten und charakteristischen Merkmalen von Start-ups der Mobilitätsbranche gilt es, phasenspezifische Investitionsszenarien und ein Portfolio zur Finanzierung von Deep-Tech Start-ups abzuleiten.

Was Du mitbringst

  • Du studierst (Wirtschafts-) Ingenieurwesen oder einen vergleichbaren Studiengang und kannst sehr gute Studienleistungen vorweisen
  • Du interessierst dich für technisch-wirtschaftliche Fragestellungen im Themenfeld Technologie- und Innovationsmanagement sowie strategisches Management
  • Du bist hoch motiviert und arbeitest gerne eigenverantwortlich
  • Du hast sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Was Du erwarten kannst

  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines praxisrelevanten, hochaktuellen und spannenden Themas
  • Umfangreiche und professionelle Betreuung in einer abgegrenzten Aufgabenstellung
  • Zielgerichtete und schnelle Themenbearbeitung

Fragen zu dieser Abschlussarbeit beantwortet Dir gerne:
Carolin Hamm M.Sc.
Geschäftsfeldleiterin Leichtbau-Produktionstechnik
Telefon: +49 241 8904-737

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte jobs.fraunhofer.de.