WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN KONTINUIERLICHE PRODUKTIONSTECHNIK FÜR FLEXIBLE MATERIALIEN

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 75 Institute und
Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte
Forschung. Rund 29.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,8 Milliarden
Euro.

In vielen modernen Anwendungen (Bio- und Medizintechnik, Brennstoffzellen, Batterien, Optik,
Photovoltaik, Antifouling etc.) werden Werkstoffe dünnschichtig kombiniert. Dadurch wird die
kompakte und zugleich ressourceneffiziente Herstellung von Produkten ermöglicht. Am Fraunhofer IPT
entwickeln wir seit Jahren zahlreiche Verfahren zur kontinuierlichen Verarbeitung von dünnen und
flexiblen Folien, Blechen oder auch Leiterbahnen. Im Rahmen der unterschiedlichen Forschungs- und
Entwicklungsprojekte entstehen so fortlaufend hochspezialisierte Rolle-zu-Rolle-Module. Als Teil unseres
interdisziplinären Teams unterstützen Sie uns bei der Inbetriebnahme, kontinuierlichen Verbesserung
und Anwendung dieser Technologien in Industrie- und Forschungsprojekten.

Was Sie bei uns tun

  • Inbetriebnahme von Fertigungslinien und Durchführung von Versuchsreihen
  • Fertigungsgerechte Auslegung von Komponenten der Brennstoffzelle und des Elektrolyseurs
  • Verknüpfung von konventionellen Fertigungsverfahren mit verfahrenstechnischen
    Fragestellungen in kontinuierlichen Fertigungsanlagen
  • Weiterentwicklung von bestehenden Fertigungseinrichtungen
  • Projektplanung, Durchführung und Management von Industrie- und Forschungsvorhaben

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung
    Maschinenbau, Produktionstechnik, Mechatronik oder vergleichbar
  • Begeisterung für technologische Innovationen aus den Bereichen Bio- und Medizintechnik,
    Energiespeicher, Optik etc.
  • Erste Erfahrung mit Inline-Prozessüberwachungen, Sensorik oder Messtechnik sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der Programmierung und/oder im Umgang mit CAD
  • Grundlegendes Wissen zu Energiespeichern von Vorteil
  • Eine eigenständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Freude an interdisziplinärer Team- und Projektarbeit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

  • Verantwortungsvolle Aufgaben in hochinnovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten im
    Bereich Energiespeicher
  • Eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und Freiraum zur Umsetzung eigener Ideen
  • Enge Zusammenarbeit mit namhaften Industriepartnern unterschiedlichster Branchen
  • Ein hochmoderner Maschinenpark, ausgestattet mit Edge-Cloud-Systemen und einer 5G-
    Infrastruktur
  • Exzellente fachliche und persönliche Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen
    Weiterbildungsprogrammen
  • Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen in einem selbst entwickelten Thema
  • In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für
    Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle
    Mitarbeitenden
  • Flexible Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis, Homeoffice sowie unterschiedliche
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf
  • Hervorragende Aussichten auf attraktive Karrierechancen in Industrie und Forschung

Die nachhaltige Erhöhung des Anteils von Frauen in der Wissenschaft ist unser erklärtes Ziel.
Berufsanfängerinnen und Wissenschaftlerinnen können am Karriereprogramm »Fraunhofer
TALENTA« teilnehmen und Qualifizierungsangebote sowie den nötigen Freiraum für die eigene fachliche
Weiterentwicklung und Weiterqualifizierung nutzen.

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen
daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer
Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt
werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen
Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable
Vergütungsbestandteile gewähren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen:
https://jobs.fraunhofer.de/job-invite/3025/

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne
Herr Daniel Zontar M.Sc.
Abteilungsleiter Präzisionstechnik und Automatisierung
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
Telefon: +49 241 8904-520

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte jobs.fraunhofer.de.