Masterarbeit unter der Sonne Südspaniens: Weiterentwicklung von Deep-Learning-Modellen für Erkennungsaufgaben in Luftbildern von Heliostatenfeldern

Webseite Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Solarforschung

Starte deine Karriere mit einer interessanten Masterarbeit am DLR Institut für Solarforschung, einer der weltweit führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der konzentrierenden Solartechnik!

Solarturmkraftwerke bestehen aus mehreren hundert bis mehreren tausend Spiegeln, sogenannten Heliostaten, die die Sonnenstrahlung auf einen Kollektorturm fokussieren. Ein wichtiger Schritt bei der Qualifizierung von Solarturmkraftwerken ist die Überwachung der Heliostaten. Zu den betriebsrelevanten Parametern gehören ihre Ausrichtung und der Zustand der Spiegel. Um die Kosten der Qualifizierung zu senken und die Überwachung zu automatisieren, werden zunehmend Drohnen (Unmanned Aerial Vehicles, UAVs) eingesetzt. Diese nehmen Luftbilder auf, die dann von bildverarbeitenden Algorithmen ausgewertet werden. Herkömmliche Bildverarbeitungsmethoden erzielen zwar bereits gute Ergebnisse, erfordern aber oft noch manuelle Eingriffe. Aus diesem Grund wird an unserem Institut der Einsatz von Deep-Learning-Verfahren untersucht.

Im Rahmen deiner Masterarbeit unterstützt du uns dabei, unsere Deep-Learning-Modelle für Erkennungsaufgaben in Luftbildern von Heliostatenfeldern weiterzuentwickeln. Die genauen Aufgabenstellungen richten sich nach deinen Vorkenntnissen. Mögliche Themen könnten sein: Model Ablation Studies, Class-Agnostic Models oder Object Tracking. Du wirst Teil des AuSeSol-AI-Projekts sein und eng in unser vielseitiges und hochmotiviertes Team in der „Qualifizierungsgruppe“ in Almería, Spanien, eingebunden.

Das Institut für Solarforschung des DLR kooperiert mit dem Lehrstuhl für Solartechnik an der RWTH. Für Studierende aus dem FB4 wird die Arbeit über den Lehrstuhl intern an der RWTH durchgeführt und von einem unserer Professoren sowie einem wissenschaftlichen Mitarbeiter betreut. Darüber hinaus kann die Arbeit über das Erasmus+ Programm gefördert werden.

Deine Qualifikationen:

  • Du suchst eine Abschlussarbeit eines ingenieurwissenschaftlichen Masterstudiengangs im Bereich Energie, Robotik, Automation oder ähnlichem.
  • Du überzeugst uns mit überdurchschnittlichen Studienergebnissen.
  • Du bringst Interesse an Deep Learning und Programmierung in Python mit. Erfahrungen im Bereich Computer Vision sind von Vorteil.
  • Du bist es gewohnt, strukturiert und selbstständig zu arbeiten und die kontinuierliche Verbesserung treibt dich an.
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind für das Studium wissenschaftlicher Literatur und die Kommunikation mit Institutsmitgliedern erforderlich.
  • Deutsche und/oder spanische Sprachkenntnisse sind von Vorteil (nicht erforderlich).

Startzeitpunkt: flexibel, ab sofort

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.dlr.de.