Projekt-/ Bachelor-/Masterarbeit: Literaturrecherche & Wirtschaftlichkeitsmodell: Wie können Energiespeicher die Wirtschaftlichkeit von Windparks aktuell und in Zukunft erhöhen?

Webseite Chair for Wind Power Drives

Chair for Wind Power Drives er-forscht das Verhalten von Antriebs-systemen in modernen Multimegawatt-Windkraftanlagen. Forschungsziele sind die Steigerung der Verfügbarkeit, der Robustheit und der Energieeffizienz der Windenergieanlagen sowie die Senkung der Stromgestehungskosten. Hierzu werden Software-Entwicklungswerkzeuge und moderne Systemprüfstände im Verbund eingesetzt.

Windenergie ist Deutschlands wichtigster Energieträger, aber von Natur aus volatil. Energiespeicher können das Energieangebot von der Nachfrage entkoppeln. Dies ermöglicht eine flexiblere Nutzung der erzeugten Energie, sodass beispielsweise Netzengpässe reduziert und die Versorgungssicherheit erhöht werden kann. Neben der zusätzlichen Flexibilität der Energiespeicherung, ist die Wirtschaftlichkeit ein entscheidender Faktor bei der Realisierung eines Investitionsvorhabens.

In dieser Arbeit soll zunächst eine systematische Literaturrecherche zu aktuellen und zukünftigen Möglichkeiten des wirtschaftlichen Baus und Betriebs von Energiespeichern in Windparks durchgeführt werden. Dabei sollen Einflussfaktoren auf die Kosten und Erlöse bestimmt und quantifiziert werden. Im Rahmen einer Masterarbeit soll in einem zweiten Schritt ein übertragbares Wirtschaftlichkeitsmodell entwickelt werden, dass mit den zuvor recherchierten Daten gespeist wird.

Aufgaben:

  • Einarbeitung in das EEG und den Energiemarkt
  • Bestimmung technisch relevanter Speichertypen zur Integration in Windparks
  • Identifikation und Quantifizierung von Einflussfaktoren auf die Kosten und Erlösmöglichkeiten im Bau und Betrieb von Energiespeichern in Windparks
  • Betrachtung zukünftiger Möglichkeiten, um Windparks mit Energiespeichern wirtschaftlich zu betreiben
  • Entwicklung eines Wirtschaftlichkeitsmodells zur Berechnung von Investitions-, Betriebskosten und Erlösen (für MA)

Voraussetzung:

  • Kenntnisse im Bereich der Wirtschaftswissenschaften
  • Motivation zu selbstständigem, strukturiertem und eigenverantwortlichem Arbeiten, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Grundlagen im Bereich der Energiewirtschaft und Vorkenntnisse aus dem Bereich Windenergie und Energiespeicherung sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich

Wir bieten:

  • Enge Betreuung in Form von wöchentlichen Regelterminen und die Möglichkeit zur zügigen Bearbeitung
  • Es besteht die Möglichkeit zur Weiterbeschäftigung als HiWi im Zuge der Bearbeitung von Forschungsprojekten
  • Wissenschaftliches Arbeiten in einem hoch motivierten und interdisziplinären Team

 

Auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:

Dustin Frings, M. Sc. RWTH
Chair for Wind Power Drives

Campus-Boulevard 61, 52074 Aachen
dustin.frings@cwd.rwth-aachen.de

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an dustin.frings@cwd.rwth-aachen.de